Home
News
AutorMusiker
Kinderland
Impressum
         
 

«Hesch hütt scho xenegugelet?»
Willkommen auf der Seite der Xenegugeli-Freunde!

 
In einigen Gegenden der Schweiz ist ein eigentliches Fieber ausgebrochen: Wer begegnet als erster dem Xenegugeli - von dem man lange gemeint hat, es sei ausgestorben mit den Dinosauriern?
Ein paar Erfinder haben eine Suchmaschine nach dem Xene-Googeli benannt und suchen es am Computer auf der ganzen Welt! Und das Xenegugeli-ABC im Novermber schon 10jährig wird, feiern wir das Ereignis mit einer Überraschung:
das Xenegugeli kommt als bewegtes Tier-ABC mit Bild & Ton aufs iPhone! Mehr demnächst auf dieser Seite!


Was braucht es, um ein guter Xenegugeli-Sucher zu sein?
Hier ein paar Tipps, zusammengestellt von Güschi, Jimmy-Flitz, von Roland Zoss, Christoph Kohli und Stefan Müller. Die im Trio das Xenegugeli-Lied an Konzerten singen:

1.
Man braucht Ausdauer und Geduld, denn das Xenegugeli ist ein scheues Wesen. Es hält sich gern in abgelegenen Wäldern auf, wo es seinen Nachtschlupf baut.

2.
Man sollte nicht zu gross sein oder zu erwachsen. Das Xenegugeli hat Angst vor Wesen, die grösser sind als es selber. Deshalb sind Kinder seine liebsten Gespänli. Kinder spielen und «gugelen»(lachen) gern.
 
3.
Wer singend durch den Wald geht, hat grosse Chancen ein Xenegugeli anzulocken, denn es liebt Musik und Kinder.
 
4.
Es hat gern warm und flüchtet vorm Schnee. Deshalb überwintert es in verlassenen Bärenhöhlen auf Moospolstern.
 
5.
Das Xenegugeli isst gern Aronstab und Kleeblätter und zum Dessert Honig oder Lakritzstengel. Man sagt, manchmal kätsche es auch an einem Occasion-Kaugummi.
 
6.
Weil das Xenegugeli mit sich selbst zufrieden ist, sucht es die Gesellschaft der Menschen nicht. Es lässt sich den Rücken lieber von einem Baum kratzen - oder manchmal… vom Güschi vom Gurten, wenn der ihm im Anderwältsland auf dem Trottinett entgegen fliegt!
 
Wer bis hierher gelesen hat und das Xenegugeli toll findet, ist herzlich willkommen im Xenegugeli-KLUB!
 

Das typische Xenegugeli-Gefühl kommt ganz von selber: diesen Glücksschauder, wenn man  - auf der Suche nach dem besonderen Wesen - zu schweben glaubt drei Meter überm Boden. Und alles lächelt einen an.
Doch was ist, wenn jemand nicht mehr lachen kann? Wenn das Lachen ihm abhandengekommen ist, weil er keine Freunde hat? Dann erzähl ihm doch von unserer Suche, lade ihn oder es ein in den Xenegueli-Klub! Sing ihm das Xenegugeli-Lied vor. Oder frag einfach munter: «Hesch hütt scho xenegugelet?»

 

 XenegugeliPhone
The
ABC masterpiece on the iPhone. Release: october 2009


  XenegugeliPhoneXenegugeliPhone
Das ABC-Lernspiel
für unterwegs!


Die Abenteuer von Güschi im
Xeneguguland sind auf der Güschi-CD 4!
 

 
 

Texte, Lieder,
© Roland Zoss 1997/1998
Illustrationen
© Holger Schöpflin 1999
© iPhone-Konzept, 2009